Galerie Carqueville - Libellule Galerie Carqueville - Libellule Galerie Carqueville - Libellule Galerie Carqueville - Libellule Galerie Carqueville - Libellule
SOMMERPAUSE in der Galerie Carqueville bis Ende September

AUSSTELLUNG SHONA - bis 30. September in Töppeln



Mit über 900 Besuchern ging am Wochenende die Ausstellung der internationalen Künstlergruppe „Libellule“ in der Galerie Carqueville zu Ende.
Sie zeigte seit dem 9. März jeweils Donnerstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr die Kollektionen „Ausrufezeichen!“ und „1.000.000 Dollar“. Die Gruppe vereint über 40 Künstler des magischen Realismus aus Europa, Israel, Kuba, Mexiko, Chile und Japan und stellt ihre Arbeiten weltweit in Wanderausstellungen vor. Nicht mit auf die Reise zur nächsten Station geht Siegfried Zademacks Gemälde zum Thema „1.000.000 Dollar“ – der Geraer Unternehmer und Galerist Peter Carqueville hat es für seine Sammlung zeitgenössischer Kunst erworben. Auch weitere kleinformatige Gemälde fanden in Gera Käufer.

Während der Laufzeit dieser ersten umfassenden Schau zeitgenössischer Werke des magischen Realismus in Mitteldeutschland fanden zudem fünf SSLesungen und ein Konzert sehr gute bis überwältigende Resonanz. Deren Gäste zählt Peter Carqueville nicht zu den Besuchern der Ausstellung, kamen sie doch, um in Lesungen der Schauspielerinnen Mechthild Scrobanita und Otti Planerer berühmten Menschen wie Coco Chanel, Frida Kahlo, Otto von Bismarck und dem Baron von Münchhausen zu begegnen, mit Mona Krassu und Marko Kruppe Brechts „Baal“ in einer szenischen Lesung kennen zu lernen oder sich von der Virtuosität junger Musiker bezaubern zu lassen.

Die Sommerpause der Galerie Carqueville in der Geraer Humboldt dauert bis Ende September.

Shona - zeitgenössische Bildhauerei aus Simbabwe

Ganz kulturlos geht es nicht durch den Sommer.

In den Räumen der Sanitäts- und Gesundheitshaus Carqueville GmbH ist bis zum 30. September die Ausstellung „Shona - zeitgenössische Bildhauerei aus Simbabwe“ zu sehen. Die Bildhauerei in Simbabwe nahm ihren Anfang in den 50iger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Mit afrikanischen Einflüssen aber jenseits des Kunsthandwerks sind die Shona Steinbildhauer Begründer einer neuen Kunstrichtung. Es war eine neue Entwicklung in der Bildhauerei, die sich bis heute weltweit erfolgreich als eigene Kunstrichtung etablierte.

Mit Skulpturen von Henry Munyaradzi, Bernard Matemera und Joram Mariga sind 50 Werke bekannter Bilderhauer der Shona in der Ausstellung vertreten. Die von Hand geschaffenen Skulpturen zeigen die Vielfältigkeit der Bildhauerei aus Simbabwe, den Spagat zwischen Tradition und individueller künstlerischer Entfaltung.

Unsere Partner

Öffnungszeiten

SOMMERPAUSE in der Galerie Carqueville

Besuchen Sie die Austeelung "Shona" in den Räumen der Sanitäts- und Gesundheitshaus Carqueville GmbH in Töppeln

Anfahrt & Kontakt

Öffentliche Verkehrsmittel, Parkplatz Schranke